“Machtmissbrauch in der katholischen Kirche” am 9.7.

Themenabend in Pinneberg um 19 Uhr im großen Saal

Das Thema Machtmissbrauch ist ein Thema, das uns alle betrifft. Wo es Machtstrukturen gibt, besteht auch die Möglichkeit, diese zu missbrauchen. Was bedeutet Macht? Welche Rechte habe ich? Wie reagiere ich, wenn ich merke, da wird Macht missbraucht? Wie sieht es in der katholischen Kirche aus? Was tut sich? Der Abend soll dazu einladen ins Gespräch zu kommen.

Zum Referenten:

„Hubertus Lürbke, geb. 1961, Gemeindereferent, ist seit 11 Jahren im Vorstand des Gemeindereferent*innen-Bundesverbands; seit 9 Jahren als Vorsitzender. Er ist seit 27 Jahren als Gemeindereferent im Erzbistum Hamburg tätig; dort war er zunächst einige Jahre Vorsitzender des diözesanen Berufsverbandes; 2008 wurde er erstmals in die Mitarbeitervertretung (MAV) für pastorale Dienste im Erzbistum Hamburg gewählt. Er lebt in Eutin und ist seit über 20 Jahren als Notfallseelsorger in der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) im Kreis Ostholstein aktiv. Als Mitglied des Synodalen Wegs engagiert er sich für die Kirchenreform.“

Er ist mit Autor des Buches „Machtmissbrauch im pastoralen DienstErfahrungen von Gemeinde- und Pastoralreferent:innen“